Miklautz – Kunst & Antiquitäten

neue kunst

AKTUELLE AUSSTELLUNG:

ge-spannt

Vernissage: Freitag, 10. Mai 2019, um 19 Uhr

Antiquitäten Miklautz lädt im Sommer 2019 Elke Maier in ihre Galerie Alte&Neue Kunst.

Die Künstlerin ist über die Grenzen hinaus ob ihrer Rauminterventionen aus feinsten weißen Garnfäden bekannt und anerkannt: so realisiert sie seit Jahrzehnten künstlerische Installationen in öffentlichen Räumen wie dem Wiener Stephansdom, der Kollegienkirche Salzburg, dem Innsbrucker Dom, dem Neumünster Würzburg, dem Palais Thurn&Taxis Bregenz oder dem Kelag-Schaukraftwerk Forstsee.

Dabei gelingt es der Künstlerin mit einem Minimum an Material und Masse ein Maximum an Volumen und Licht zu erzeugen und so gewaltige Dimensionen zu bewältigen.

Elke Maier, die an der Akademie der Bildenden Künste in München Malerei studiert hat, und seit 1996 in Gmünd lebt, soll mit einer Auftragsarbeit im gotischen Gewölbe der Galerie Miklautz in unsere Künstlerstadt heimgeholt werden.

In kontinuierlichem Dialog mit dem mittelalterlichen Ambiente und seinem vorgegebenen Interieur verwandelt die Künstlerin die Galerie in ein lichtfadendurchflutetes Gesamtkunstwerk, das noch die prozessuale Bewegung seiner Entstehung erkennen lässt.

Elke Maier: „Ich denke Gestalt und Raum nicht als entgegengesetzte Polarität, sondern als Kontinuum. Die künstlerische Installation spannt einen offenen, transparenten Raum auf, der selbst keine Grenze hat und so innerhalb der Raumgrenzen ein Moment der Unendlichkeit schafft.“

https://elke-maier.webnode.com/

Die Ausstellung ist zu sehen bis 12. Oktober 2019, werktags von 10.00 – 13.00 und 15.00 – 18.00 Uhr.